Start   Künstler   Bauphase   Ausstellung   Partner   Kontakt   Impressum

 


D
ie Bauphase beginnt am Montag, dem 31. März. Zuerst wird ein etwa 1,2m breiter und 8m langer Steg über das Wasserbecken gebaut. Auf diesem Steg wird die Raumskulptur errichtet. Zur Eröffnung der Ausstellung GegenOrt können Besucher über diesen Steg in das Innere der Skulptur gelangen und die Kombination von offener Galerie und den darin ausgestellten Gemälden erleben.

Bauphase: 1.Tag / 2. Tag / 3. - 4. Tag / 11. Tag / 12. Tag Eröffnung der Ausstellung

1

Zwischen den beiden Stahlkonstruktionen der ehemaligen Schachtanlage im Wasserbecken 2 wird die Skupltur errichtet.

 

2

Blick von der Bühne auf das Wasserbecken 2

 

b3

Etwa 700 m Holzlatten werden für die Skuptur verbaut. Und etwa 2000 Spaxschrauben.

Der Bau der Skulptur

1. Tag, Montag, 31.3. Gegen 8 Uhr hat Hornbach/Röhlinger die Holzlatten für die Skulptur geliefert. Eric Kleer war ebenso gleich vor Ort mit dem Material für den Steg. Die Nägel schießen vor Übermut mit den Druckluftnagler ins Holz. Der Bau des Steges geht fast in schweigegelübtemäßigem Tun stakkatoartig voran. In einer Stunde ist das Fundament der Skulptur gebaut, an der nun Martin Steinert die erste Latte einpflanzt. Noch am frühen Abend soll die Rohform erkennbar sein.

 

 

2. Tag, Dienstag, 1. 4.

 

3. - 4. Tag

Die Raumskulptur ist nun schon eine vollendete Galerie

11. Tag

Nun muss das Objekt noch etwa 30 m bewegt und zu Wasser gelassen werden. Ein Risiko.

Es ist geschafft!

12. Tag, Sonntag, Eröffnung der Ausstellung (Foto: Gerd Wehlack)

Blick vom Steg auf die Raumskulptur

 

 

Zum Seitenanfang